Flaschenkartonagen die Standard Weinverpackung

veröffentlicht am 10. Oktober 2012 in Wein News von

Wenn es um die Verpackung von Flaschen geht, dann kommen viele Endverbraucher schnell ins schleudern. Schließlich sollte diese so ausfallen, dass zum einen die Flasche gut und sicher transportiert werden kann, zum anderen aber auch der dekorative Aspekt nicht fehlen darf. Denn meist sucht man nach einer geeigneten Verpackung, wenn man die Flasche verschenken oder versenden möchte. Welche Möglichkeiten es diesbezüglich gibt, soll an dieser Stelle geklärt werden.

Flaschenkartonagen für den Versand und den Transport

Nichts ist ärgerlicher als eine gute Flasche Wein, die auf dem Transport zerbrochen ist, weil die Verpackung nicht optimal war. Um dies zu verhindern, gehört eine Flasche – egal welchen Inhalts – immer in eine entsprechende Verpackung. Flaschenkartonagen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Zum einen als 1er Verpackung, in der eine einzelne Flasche gut und sicher verstaut werden kann. Aber auch 2er, 3er, 6er und 12er Flaschenkartonagen sind im Fachhandel erhältlich und sorgen für die richtige Sicherheit beim Transport.

Alle Kartonagen sollten für die Post zugelassen sein, damit man die Falschen notfalls auch versenden kann. Denn Hinweis, ob dies der Fall ist, findet man in der Regel direkt auf dem Karton.

Flaschenkartonagen als Geschenkverpackung

Doch nicht immer will man nur eine Flasche transportieren. Mitunter soll diese auch nett verpackt werden, damit sie sich als Geschenk eignet. Die Verpackungsmöglichkeiten sind hierbei sehr vielfältig und orientieren sich hauptsächlich am Geschmack des Schenkenden. So gibt es Kartonagen, die saisonal bedruckt sind. In den Kartons kann entweder eine Unterteilung für die Flasche oder die Flaschen sein, oder aber der Karton enthält Verpackungsmaterial, dass die Flasche abpolstert und ihr einen würdigen Rahmen verleiht.

Zudem gibt es Verpackungen, in denen nicht nur eine Flasche Platz findet, sondern auch einiges an Zubehör. Diese Sets sind ebenfalls so konzipiert, dass die Flasche für einen etwaigen Transport gut verpackt ist. Wofür man sich entscheidet, hängt in erster Linie von der Art des Geschenkes ab, vom Anlass und vom Geschmack des Schenkenden.


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht