Deutscher Wein – Eine überraschende Entdeckungsreise

veröffentlicht am 18. März 2014 in Wein News von

So vielfältig wie Deutschlands Landschaften sind auch seine Weine. Allein für die hochwertigen Qualitätsweine gibt es dreizehn im Weingesetz festgelegte Anbaugebiete, jede mit ganz speziellen Charakteristika, die sich auch im Wein niederschlagen. Neben den weit bekannten Regionen im Westen und Süden Deutschlands gibt es aber auch in den östlichen Bundesländern Regionen, die hochwertige Weine produzieren. Aber auch abseits der eigentlichen Anbaugebiete gibt es interessante Spezialitäten zu entdecken. Vielfach finden sich diese an Orten, bei denen man nie auf Weinanbau tippen würde. Dazu gehören etwa Weinberge in Brandenburg wie der am Schloss Sanssouci, in Berlin-Kreuzberg und auf Sylt. Selbst am Kölner Dom finden sich Weinreben – deren Wein in diesem Fall jedes Jahr für einen guten Zweck versteigert wird.

Erlaubt ist, was schmeckt

Es gibt zahllose Ratgeber, welcher Wein zu welchem Gericht am besten passt, welche Temperatur er am besten haben sollte, und welche Stilsünden der Weinkenner auf keinen Fall begehen sollte. Durch diese Selbstbeschränkung entgeht dem Gourmet aber ein beträchtlicher Anteil der Aromenpalette, die sich aus der Kombination von Gericht und zugehörigem Wein ergibt. Auch wer Wein lieber ohne Essen genießt, sollte ruhig versuchen, einmal abseits der ausgetretenen Pfade der Standardsortimente zu wandeln. Wer nicht selbst in der Nähe von Weinanbaugebieten wohnt, kann auf das große Sortiment von Wein-Shops im Internet zurückgreifen. Hier finden sich sowohl große Weinhändler mit umfangreichem Sortiment als auch kleine Anbieter, die Weine regionaler Winzer deutschlandweit oder gar international vertreiben.

Weinflaschen mit Hingucker-Effekt

Stöbern und Experimentieren ist also nicht nur erlaubt, sondern wird ausdrücklich empfohlen. So lässt sich bequem vom heimischen PC aus die facettenreiche Welt der Weine erkunden. Ein besonderer Hingucker sind dabei immer wieder besonders gestaltete Flaschen. Bekannt ist etwa der „Bocksbeutel“, eine elliptische Flaschenform, charakteristisch für Weine aus Franken. Aber auch Standardflaschen gibt etliche Sorten, die schon auf den ersten Blick ins Auge fallen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Affenflasche der Affentaler Winzer aus der Weinregion Baden, die schon auf den ersten Blick symbolisiert: Dieser Wein ist etwas ganz Besonderes. Wer jetzt neugierig geworden ist, kann diesen Wein kaufen bei www.bemavino.de – oder zumindest einen Blick auf die Affenflasche werfen.


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht